Beiträge

Referenzprojekt

Siemens
Projekt: Velaro E, CN, RUS

Projektbeschreibung

Das Kunstwort Velaro (abgeleitet vom spanischen Wort für Hochgeschwindigkeit: Velocidad Alta) bezeichnet eine Familie von
Hochgeschwindigkeitszügen, hergestellt von Siemens Mobility.

Velaro ist eine eingetragene Marke der Siemens AG. Die Züge stellen die Weiterentwicklung des ICE 3 in jeweils an die Bedürfnisse diverser Bahnunternehmen angepasste Entwicklungslinien dar.

Die Spanische Staatsbahn (RENFE) bestellte als erste Bahngesellschaft einen als Velaro E bezeichnete Triebzug.
Mit einer Reisegeschwindigkeit von 350 km/h und einer Spitzengeschwindigkeit von 403,7 km/h ist diese Variante momentan der schnellste in Serie gefertigte Zug der Welt.

In Russland verkehrt eine Version auf Breitspur unter der Bezeichnung Velaro RUS. Für China ist eine breite Variante auf Normalspur als Velaro CN in Produktion und in Teilen bereits im
planmäßigen Betrieb.

Ebenfalls in Fertigung befinden sich für die
Deutsche Bahn 15 als Velaro D.

Der Velaro CN (CN für China) ist der zweite auf Basis der Velaro-Plattform entwickelte Zug. Ihn zeichnen verbreiterte Wagenkästen und technische Anpassungen an den Hochgeschwindigkeitsverkehr in der Volksrepublik China aus, wo er unter der Bezeichnung CRH3 verkehrt.

Der CRH3 verkehrt zurzeit auf der Schnellfahrstrecke Peking–Tianjin und der Schnellfahrstrecke Wuhan-Guangzhou. Auf beiden Relationen verkehrt er zusammen mit den Hochgeschwindigkeitszügen vom Typ CRH2. In Kürze wird er auch auf der Strecke Schnellfahrstrecke Zhengzhou-Xi'an eingesetzt.

PDF Download

Dieses Dokument als PDF herunterladen

 


Mehr Informationen
Andre Burgemeister, Train-Ing GmbH

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Unser Leistungsumfang

Projektabwicklung

  • Projektstrukturierung in Teilprojekte,
    Objekte, Gewerke und Verantwortungen
  • Definition und Beschreibung von
    Meilensteinen
  • Änderungsmanagement,
    Änderungskoordination
Inbetriebnahme
  • Inbetriebnahme von Einzelwagen
  • Inbetriebnahme von Zugverbänden
  • Durchführung von Stückprüfungen
  • Durchführung von Typprüfungen

  • Begleitung und Auswertung von
    Testfahrten

  • Elektrisches und mechanisches Kuppeln
    von Einzelwagen
  • Fehlersuche und Fehlerbehebung

  • Software-Updates

Änderungen

  • Einbringen von Änderungen inkl.
    Nachprüfung
  • mechanische Umbauarbeiten und
    Nachrüstungen
  • Modernisierungsmaßnahmen
    (Refurbishment)
  • Umsetzung komplexer Rollkuren und Retrofits

  • Bauartänderungen

Service

  • Fehlersuche und Fehlerbeseitigung

  • Durchführung von Fristarbeiten laut
    Fristenheft

  • Operative und präventive
    Wartungsarbeiten

  • Bearbeitung von Mängelanzeigen und
    Gewährleistungsmeldungen